ZHRUI Frauen Kurze Leder Stiefel, Damenmode warme Kurze Leder Stiefel Stiefel Stiefel Frauen Schnalle Kunstleder Patchwork Schuhe Bequeme beiläufige Schuhe (Farbe Grau, Größe 5.5 UK) 995587

ZHRUI Frauen Kurze Leder Stiefel, Damenmode warme Kurze Leder Stiefel Stiefel Stiefel Frauen Schnalle Kunstleder Patchwork Schuhe Bequeme beiläufige Schuhe (Farbe   Grau, Größe   5.5 UK) 995587

Werner Otto von Hentig

Heiliger Krieg, Dschihad: Schon die Worte allein verbreiten heute in vielen Staaten Europas Furcht und Schrecken. Die selbsternannten heiligenHelstons Motorradstiefel Glen Leder braun antik braun braun braun 45, Krieger schlagen aus ihrer Deckung mit einfachen, aberZHRUI damen MZ547 Strass Ketten Satin Hochzeit Abend Prom Pumps Schuhe (Farbe Weiß-7.5cm Heel, Größe 4.5 UK), sehr effektiven Mitteln zu, mit Sprengkörpern oder Lastwagen, die in Mordwerkzeuge umgewandelt werden. Je mehr der sogenannte Islamische Staat (IS) im Mittleren Osten auf dem Rückzug ist, desto mehr versucht er, den Terror in die Metropolen Europas zu tragen. Und er hofft dabei, mit diesen Terroroperationen aus dem Nichts die europäischen Gesellschaften zu verunsichern und ihnen ihr westliches Selbstbewusstsein zu rauben. Die Frontlinie ist dabei sehr scharf gezogen: hier liberale, demokratische Gesellschaften, die den schwierigen Prozess der Aufklärung durchlaufen haben. Und in denen das Recht herrscht, in denen das Individuum als unantastbar gilt, Staat und Kirche getrennt sind und die Kirchen das auch akzeptiert haben. Und dort ein archaischer, barbarischer religiöser Furor im Namen eines mörderischen Islams, dessen Anhänger sich legitimiert sehen, ‚Ungläubige‘ zu verfolgen und bestialisch zu töten. Eine Welt, in der der Einzelne nichts zählt und in der eine grausame Theokratie errichtet werden soll. Der Westen und der IS verhalten sich zueinander wie Wasser und Feuer. Nichts scheint beide zu verbinden. Das durch und durch christlich geprägte Europa sieht sich vor der Aufgabe, seine zivilisatorischen Errungenschaften gegen den islamistischen Wahn zu verteidigen, mit dem ihn nichts verbindet. Und dessen entschlossener Gegner er angeblich seit eh und je ist.

Doch so einfach verhält es sich keineswegs. Nicht immer sahen alle Staaten Europas den Islamismus als eine feindliche Kraft. Vor allem Deutschland konnte ihm vor einem Jahrhundert einiges abgewinnen. Ja, das Deutsche Reich versuchte ihn anzustacheln und für seine eigenen Zwecke zu benutzen. Die Gründe dafür waren vielfältig. Als Nation, die 1870/71 erst spät zur nationalen Einheit gefunden hatte, musste sich das Deutsche Reich in gewisser Weise in die Rolle eines Nachzüglers fügen. Es kam im imperialen Zeitalter zu spät, um noch ein Kolonialreich zu werden, das es mit England oder Frankreich, ja selbst mit Russland oder Spanien hätte aufnehmen können. Zwar gab es einige – meist wenig koordinierte und viel zu kostspielige – koloniale Unternehmungen in der Tiefe Afrikas. Doch anderswo, etwa im Mittleren Osten, in Nordafrika und vor allem in Asien hatte Deutschland kaum etwas zu bestellen. Denn fast alles war längst vergeben und aufgeteilt. Bismarck, der kühle Rechner, hatte kolonialen Ambitionen des jungen Reiches stets skeptisch gegenübergestanden. Sie würden, fürchtete er, nur das internationale Gleichgewicht gefährden und das erst im Aufstieg befindliche Deutschland würde bei kolonialen Konflikten oder gar Kriegen vermutlich den Kürzeren ziehen. Obgleich nach Bismarcks Abgang in Deutschland das ‚koloniale Fieber‘ dann doch ausbrach, war fast allen politischen Akteuren bald klar, dass koloniale Eroberungen nicht der Weg sein dürften, auf dem Deutschland seinen Einfluss in der Welt erweitert. Man versuchte vielmehr, den Nachteil in einen Vorteil umzudeuten.

Nicht Eroberung, sondern Einflussnahme wurde nun zur Devise. Das Deutsche Reich suchte nach neuen Bündnissen und nach Partnern, mit denen es gewissermaßen indirekt auf der Josef Seibel Sandra 28 Damen Halbschaft Stiefel, weltpolitischen Bühne würde spielen können. Und es fand diesen Partner vor allem im Osmanischen Reich, das wenig später zur Türkei schrumpfen sollte. Das Osmanische Reich ging auf dieses Ansinnen am Vorabend des Ersten Weltkriegs freudig ein. Der Sultan und seine Bürokratie ahnten, dass die Tage des Osmanischen Reichs in seiner großen Ausdehnung wohl gezählt sein würden. Eingeklemmt vor allem zwischen dem zaristischen Russland und den Briten, die sich längst in der Region festgesetzt hatten, musste die Elite in Konstantinopel fürchten, den Begehrlichkeiten beider Seiten hilflos ausgeliefert zu sein. So gingen die reformerischen und schon bald nationalistischen Jungtürken, die 1913 endgültig die Macht in Konstantinopel übernommen hatten, auf dieses Angebot ein. Es schien sich eine Win-win-Situation abzuzeichnen.

Die Türkei würde von dem mächtigen Verbündeten Deutschland geschützt werden. Und Deutschland bekäme die Möglichkeit, seinen Sorel Herren Paxson Tall Waterproof Non Shell Stiefel, Einflussbereich auszudehnen und weltpolitisch mitzuspielen.Salomon Chalten TS CSWP schwarz Asphalt Pewter, Außerdem würden sich durch ein deutsch-türkisches Bündnis ungeahnte Expansionsmöglichkeiten für die aufsteigende deutsche Wirtschaft ergeben. Schon Ende des 19. Jahrhunderts hatten deutsche Generäle die Armee des Osmanischen Reichs im Umgang mit modernen Waffen ausgebildet. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren es neben Nationalisten auch Sozialdemokraten wie Alexander Parvus und Liberale wie der Schwabe Ernst Jäckh, die in Konstantinopel die wirtschaftliche und verwaltungstechnische Modernisierung des Landes zusammen mit den Jungtürken voranzubringen versuchten. Doch während des Ersten Weltkriegs,  in dem das Osmanische Reich an der Seite Deutschlands stand, bekamen konservativ-nationalistische Einflüsterer aus Deutschland die Oberhand. Nicht an letzter Stelle sie waren dafür verantwortlich, dass die jungtürkische Bewegung eine chauvinistische Wende nahm. Eine Folge davon war, dass nun – von deutschen Beratern unterstützt – eine geradezu rassistische Hetze gegen nicht-muslimische Minderheiten im Osmanischen Reich hoffähig wurde. Mit anderen Worten: Deutschland hat in einem entscheidenden Moment aktiv zur Radikalisierung des Islams beigetragen.

Das wirkt auf den ersten Blick widersinnig – sah sich doch Kaiser Wilhelm II. 1914 als Instrument des christlichen Gottes. Doch dies hatte ihn schon seit längerer HRCxue High Heels Suede Letter Spitze High Heels Stiefel Damen Stiefel, Zeit nicht daran gehindert, mit großem Wohlwollen auf die islamische Welt zu blicken. Dreimal – 1889, 1898 und 1917 – besuchte er das Osmanische Reich; es ist nicht ohne Ironie, dass die Reise von 1898 vom ersten internationalen Reisebüro, nämlich ausgerechnet von „Thomas Cook & Son“ mit Sitz in London, organisiert wurde. Der Kaiser brachte dem Islam, seiner Kultur und seiner Architektur große Achtung und Sympathie entgegen. 1898 versicherte er beim Galadiner Sultan Abul Hamid II., der deutsche Kaiser werde immer sein Freund sein. Und am Grab des Sultans Saladin in Damaskus erklärte er sich zum Freund der 300 Millionen ‚Mohammedaner‘. Man sprach von einem allgemeinen ‚Türkenfieber‘, das die Deutschen erfasst habe. Es schwang dabei ein gutes Stück Schwärmerei für den Orient mit, die in Europa seit dem Ende des 18. Jahrhunderts aufgekommen war.

Und zwar gerade auch in Deutschland, wo Dichter wie Johann Wolfgang von Goethe oder Friedrich Rückert dazu beitrugen, einZHRUI Damen Pu Leder Lange Stiefel, Damen Casual High Heel Stiefel Winter Warme Feste Anti Slip Biker Schuhe für Kaltes Wetter Walking Daily Wear (Farbe Kaffee, Größe 6 UK),  idealisiertes Bild eines Orients zu zeichnen, in dem die Menschen angeblich noch in Harmonie mit der Natur leben und nicht unter der Herrschaft kalter Vernunft stehen. Dass der Islam in Europa auf Neugier und Sympathie stieß, hat aber auch mit der – späten, aber dann doch vollzogenen – Modernisierung des Christentums zu tun. Es sei, wie Josef Ratzinger und viele andere christliche Denker immer wieder beschworen haben, ein Glaube, der mit der Vernunft, mit Geschichtlichkeit und mit der Idee der rationalen Verbesserung der Welt vereinbar sei. In dem Maße wie das Christentum in diesem Prozess an Zauber und Unergründlichkeit verlor, wurde der fremde Islam attraktiv. Und zwar als eine Religion, die angeblich ohne Ratio auskommt und ganz in ihrer pittoresken Unergründlichkeit ruht.

Noch wichtiger für die deutsche Faszination durch den Islam war etwas Anderes. Die Hinwendung zum Islam bedeutete zugleich eine Jiuyue-schuhe, Herrenmode-Stiefeletten, Lässige High-Top-Schnürschuhe im Freien mit großen Arbeitsstiefeln,2018 Herren Stiefel (Farbe Warm grau, Größe 37 EU), Abkehr vom Westen und seiner Gedankenwelt. Von dem Westen, dem ein Großteil der Eliten des aufstrebenden Deutschlands zwar unbedingt angehören wollten, dem sie sich aber nicht gewachsen fühlten. Pointiert formuliert: Die Hinwendung zum angeblich ursprünglichen Islam wurde für viele zum Mittel, das notorische Unterlegenheitsgefühl gegenüber dem britischen Empire zu überwinden. Die islamische Welt schien zu zeigen, dass der britische Aktivismus und der britische Handelsgeist nicht das letzte Wort der Geschichte sind. Und Deutschland entdeckte seine Seelenverwandtschaft mit dem Osmanischen Reich. War eben noch vom ‚kranken Mann am Bosporus‘ die Rede gewesen, hatten nun Bücher wie Ernst Jäckhs 1909 erschienene Programmschrift „Der aufsteigende Halbmond“ großen Erfolg.

Und paradoxerweise befeuerte die Begeisterung für den scheinbar so friedlichen Islam eine ausgesprochen kriegslüsterne Rhetorik. Allmählich schlug die Islam-Liebe in den Ruf zum Dschihad um. Als sich die große Unruhe der europäischen Mächte in den Ersten Weltkrieg entladen hatte, rief Wilhelm II., man solle die arabische Welt zu „wilden Aufständen“ gegen die Briten, „dieses verhasste, gewissenlose, verlogene Krämervolk“, anstacheln. Schon lange vor dem Beginn des Krieges hatte der Kaiser das Osmanische Reich als „den letzten Trumpf des Deutschen Reiches“ bezeichnet. Bald nach Kriegsbeginn wandte sich Wilhelm II. an Enver Pascha, den Kriegsminister in Konstantinopel, mit der Bitte, er solle „zum heiligen Kampf für das Kalifat“ mobilisieren. Der Glaube an die Islamisierung des Kaisers ging so weit, dass sich im Osmanischen Reich das Gerücht festsetzte, Wilhelm II. habe sich in Hadschi Mohammed Wilhelm umbenannt und damit im Deutschen Reich Massenkonversionen zum Islam bewirkt. Die deutsche Sehnsucht richtete sich auf den Osten. Unter dem Pseudonym Fritz Klopfer veröffentlichte der Orientalist Hans Stumme 1915 „Fünf Arabische Kriegslieder“. Eines davon war das „Lied eines deutschen Kriegers an seine muhammedanischen Kameraden“. Darin heißt es: „Ich bin Christ, und Du bist Muslim, / Doch das schadet kaum! Unser Sieg ist festbeschlossen, / Unser Glück kein Traum!“

In dieser überhitzten Atmosphäre nahm die Idee Gestalt an, Deutschland könne den Kampf für das Kalifat mit dem eigenen InteresseHGDR Regen Stiefel Frauen Damen Mitte Kalb Gummi Kurze Regen Stiefel Wasserdichte Flache Outdoor Garten Stiefel Schuhe,schwarz01-EU39, verbinden, neue Einflusssphären zu erobern. Es entstand der Sixminyo Nackte weibliche Stiefelies mit kurzer Röhre Britische Windkatze mit Martin-Stiefel mit hohen Absätzen (Farbe Apricot, Größe 34), abenteuerliche Plan, in Verbund mit dem Osmanischen Reich die muslimische Bevölkerung in Persien und vor allem in Afghanistan zum Widerstand gegen das britische Empire aufzurufen. Man wolle, hieß es in einem Dokument des Auswärtigen Amtes in Berlin, dass „unsere Konsuln in Persien und der Türkei die ganze mohammedanische Welt gegen die Krämernation England aufstacheln“. Es gehe um einen panislamischen Aufstand.

Zu den vielen Merkwürdigkeiten dieser Geschichte gehört der Erfinder dieses Aufstandsplans. Die Idee hatte ein deutscher Bürger, ein Katholik mit jüdischen Wurzeln: Max von Oppenheim (1860–1945). Er Pajar Conner Herren Rund Leder Arbeitsstiefel, stammte aus der angesehenen Kölner Bankiersfamilie Oppenheim, die zur Elite des Deutschen Reichs gehörte. Salomon Oppenheim, der Gründer des Bankhauses, war 1822 als erster Bürger jüdischen Glaubens Mitglied der Kölner Handelskammer geworden. Als erstes Mitglied der Familie schlug Max von Oppenheim die Banklaufbahn aus. Er unternahm, mit Unterstützung des Vaters, Forschungsreisen in den Nahen Osten und leitete bedeutende archäologische Ausgrabungen, vor allem in dem heute zu Syrien gehörenden Tell Halaf. Oppenheims Ausgrabungen sind, nach schweren Beschädigungen im Zweiten Weltkrieg, heute wieder im Vorderasiatischen Museum in Berlin zu sehen. Der Orient faszinierte Max von Oppenheim, er erlernte die arabische Sprache.

Seine Orientbegeisterung war zum Teil auch zivilisationskritisch motiviert. Er schrieb: „Wie die Wüstensteppe seit Jahrtausenden dieselbe geblieben ist“, sei auch der Beduine „von Europas Kultur noch unbeleckt“ – was er als Positivum vermerkte. Wie er überhaupt von den Beduinen begeistert war: „Wie die Wüstensteppe seit Jahrtausenden dieselbe geblieben ist, so ist auch der Beduine: ein Herrenvolk, urwüchsig, primitiv, wild und kriegerisch. – In dem ungebundenen Beduinenleben gelten Überfälle und Raub als Heldentaten. – Von Kindheit an wird der Beduine zum Reiten und Kämpfen, zur Zähigkeit und Standhaftigkeit gegen alle Mühen, Leiden und Gefahren erzogen.“ Oppenheim strebte den diplomatischen Dienst an und hoffte, in dieser Funktion dauerhaft im Orient leben zu können. Doch obwohl schon sein Vater zum Katholizismus konvertiert war, blieb Max von Oppenheim seinen jüdischen Wurzeln wegen der diplomatische Dienst versperrt. Herbert von Bismarck, ältester Sohn des Reichsgründers und Staatssekretär im Auswärtigen Amt, war strikt gegen die Übernahme von Oppenheims in den Diplomatischen Dienst und schrieb:

„Ich bin einmal dagegen, weil Juden, selbst wenn sie Begabung haben, doch immer taktlos und aufdringlich werden, sobald sie in bevorzugte Aimint EZR00404, Damen Durchgängies Plateau Sandalen mit Keilabsatz, Grün - grün - Größe 41, Stellungen kommen. Ferner ist der NameBNXXINGMU Damen Schneestiefel Winter Warm Flats Warterproof Ankle Stiefel, als gar zu semitisch bekannt und fordert Spott und Gelächter heraus. Außerdem würden die übrigen Mitglieder unseres diplomatischen Korps, auf dessen ausgesuchte Beschaffenheit ich stets große Mühe verwende, es peinlich empfinden, wenn man ihnen einen Judenbengel bloß deshalb zugesellt, weil sein Vater Geld zusammengejobbert hat. Wäre der Vater arm, so würde der Sohn niemals daran gedacht haben, sich in die Diplomatie einzudrängen.“ Bismarck überging dabei geflissentlich, dass Max von Oppenheim Katholik war. So schaffte dieser es nur in den konsularischen Dienst, der ihm aber einen langen Aufenthalt in Ägypten sowie ausgedehnte Forschungsreisen ermöglichte. Max von Oppenheim war einer der zahlreichen deutschen Gelehrten, die noch die Gelegenheit hatten, in ihrem Leben forscherisch-wissenschaftliches Interesse, Fernweh und Abenteuerlust zu verbinden.

  • Obermaterial: Gummi
  • Verschluss: Schnalle

ZHRUI Frauen Kurze Leder Stiefel, Damenmode warme Kurze Leder Stiefel Stiefel Stiefel Frauen Schnalle Kunstleder Patchwork Schuhe Bequeme beiläufige Schuhe (Farbe   Grau, Größe   5.5 UK) 995587ZHRUI Frauen Kurze Leder Stiefel, Damenmode warme Kurze Leder Stiefel Stiefel Stiefel Frauen Schnalle Kunstleder Patchwork Schuhe Bequeme beiläufige Schuhe (Farbe   Grau, Größe   5.5 UK) 995587ZHRUI Frauen Kurze Leder Stiefel, Damenmode warme Kurze Leder Stiefel Stiefel Stiefel Frauen Schnalle Kunstleder Patchwork Schuhe Bequeme beiläufige Schuhe (Farbe   Grau, Größe   5.5 UK) 995587ZHRUI Frauen Kurze Leder Stiefel, Damenmode warme Kurze Leder Stiefel Stiefel Stiefel Frauen Schnalle Kunstleder Patchwork Schuhe Bequeme beiläufige Schuhe (Farbe   Grau, Größe   5.5 UK) 995587

Es war Oppenheim gewesen, der den Kaiser zu seiner großen Orientreise 1898 angeregt hatte. Das kam nicht von ungefähr. Schon gegen Ende des 19. Jahrhunderts informierte er das AuswärtigeIWxez Damenmode Stiefel PU (Polyurethan) Frühling Stiefel Stöckelabsatz Closed Toe Stiefelies Stiefeletten Weiß Schwarz Dunkelgrau, Amt regelmäßig über den Panislamismus, der immer mehr Anhänger fand. Früh gewann er die Überzeugung, diese Bewegung könne für deutsche Belange genutzt werden. Hinzu kam das Interesse am Raum, an großen Räumen, das im Zeitalter der Geopolitik zentrale Bedeutung bekam. Auf zwei Reisen nach Nordamerika hatte Max von Oppenheim die Wirtschaft der USA studiert. Er kam dabei zu der Einsicht, dass Amerikas Erfolg auch darin bestand, dass es über einen Großraum verfügte und ihn gestalten konnte. Nach seiner Rückkehr verfasste er schon 1904 für die Spitzen von Politik und Wirtschaft eine Denkschrift mit dem bezeichnenden Titel „Die Entwicklung des Bagdadbahngebiets und insbesondere Syriens und Mesopotamiens unter Nutzanwendung amerikanischer Erfahrungen“. Wie viele andere, die sich damals als deutsche Patrioten fühlten, ging es ihm darum, dass Deutschland endlich seinen verdienten ‚Platz an der Sonne‘ erhalten müsse. Dazu müsse man, schrieb er, den Einfluss des britischen Empires vor allem im Nahen Osten, besonders in Ägypten, sowie in Indien zurückdrängen – letztlich mit dem Ziel, die Briten aus ihren Kolonien und Hoheitsgebieten zu vertreiben. Und er war zuversichtlich, die Türkei für dieses Abenteuer als aktiven Partner, auch militärischen Partner, gewinnen zu können.

Als im August 1914 der Erste Weltkrieg begann, sah von Oppenheim, der ein enger Vertrauter des Reichskanzlers Theobald von Bethmann-Hollweg war, die rechte Stunde gekommen. Im Auswärtigen Amt gründete er die „NachrichtenstelleZHRUI Mens Echtes Leder Schuhe Schnüren Durable Casual Chukka Stiefel Ankle Stiefel (Farbe Schwarz, Größe EU 43),  für den Orient“, ein Übersetzungs- und Agitationsbüro, in dem auch Persönlichkeiten aus dem Nahen Osten arbeiteten und das schon bald im Osmanischen Reich 36 Nachrichtensäle unterhielt, die in den jeweiligen Landessprachen Propagandaschriften verbreiteten und für Deutschlands Kriegsziele warben. Im November 1914, wenige Monate nach Beginn des Großen Kriegs, verfasste Max von Oppenheim eine Denkschrift mit dem Titel „Die Revolutionierung der islamischen Gebiete unserer Feinde“. Sie war an den Kaiser gerichtet, der sie auch vorgelegt bekam. Oppenheim schlug darin eine komplexe Strategie zur Mobilisierung und Aufwiegelung aller Muslime vor, insbesondere derer, die unter britischer Herrschaft lebten. Hauptzielländer sollten Ägypten, Afghanistan und Indien sein, aber auch Persien, die russisch-islamischen Gebiete sowie Marokko, Algerien und Tunesien kamen in dem Plan vor. Oppenheim schrieb: „Das Eingreifen des Islam in den gegenwärtigen Krieg ist besonders für England ein furchtbarer Schlag. Tun wir alles, arbeiten wir vereint mit allen Mitteln, damit derselbe ein tödlicher wird.“

Deutschland sollte in diesem Spiel den Part der ideologischen Kriegsführung übernehmen. Ganz offen führte Max von Oppenheim aus, dassFuweiEncore Herren Schuhe Leder Herbst Winter Formale Schuhe Business Hochzeit Schwarz Blau Braun Party & Abend Kleid Schuhe (Farbe On, Größe 37), das Deutsche Reich hier aus einer Schwäche eine Stärke machen XHCP Stiefel Über Das Knie Hohe Ferse Lange Stiefel Damen Stiefel Winter Schuhe Aus Metall Schnalle Stiefel,schwarz,36, können. Da es kein Kolonialreich sei und da es glaubhaft gemacht habe, dass es keine koloniale, sondern nur wirtschaftliche und kulturelle Ambitionen habe, verfüge es in der muslimischen Welt über einen Vertrauensvorschuss, den es jetzt auszunutzen gelte. Deutschland müsse sich als Freund und Partner all jener Muslime inszenieren, die das koloniale Joch abschütteln wollen. Es müsse sich uneigennützig geben und sich grundsätzlich aus aller kriegerischen Operationen heraushalten. Denn diese seien Sache der Muslime selbst, unter Führung der Türkei. Die deutsche Propaganda müsse sich den Nimbus des Sultan-Kalifen zunutze machen. Max von Oppenheim: „Die türkische Propaganda ist in Konstantinopel zu zentralisieren, aber dauernd von deutscher Seite zu leiten und zu unterstützen, allerdings in einer Weise, dass die Türken glauben, es stehe ihnen nur ein freundlicher Berater zur Seite, dass sie sich nach wie vor als die eigentlichen Macher betrachten und ausgeben können.“ Man kann es auch so formulieren: Die Deutschen sollten Desinformation und Aufwiegelung betreiben –aber gewissermaßen aus dem Hintergrund, aus der zweiten Reihe heraus. Sie sollten die Ressentiments der Muslime befeuern, sie sollten die muslimische Welt zum Gären, zum Kochen, zur Explosion bringen. Nicht offene Feldschlacht, sondern schmutziger Krieg hinter den Linien. Hier war eine Hinterlist am Werk, die nicht eben dem Bild vom ehrenhaften deutschen Patrioten ohne Furcht, Tadel und Arg entsprach.

Und selbst an der ‚Heimatfront‘ ließ das Deutsche Reich nichts unversucht, den Islam zu instrumentalisieren. Schon zu Beginn des Ersten G by Guess hailee WIDE CALF, Fashion Stiefel Frauen, Runder Zeh, Weltkriegs wurde etwa 50 Kilometer südlich von Berlin in Wünsdorf bei Zossen das sogenannte „Halbmondlager“ eingerichtet, in dem etwa 30.000 kriegsgefangene muslimische Araber, Inder und Afrikaner aus der britischen und französischen Armee interniert waren. Dort sollten die Muslime durch organisierte Propagandaarbeit  dazu überredet werden, aus ihren jeweiligen Armeen zu desertieren und im deutschen Auftrag den Kampf gegen ihre Kolonialherren aufzunehmen. Um den Umworbenen entgegenzukommen, respektierte die Lagerleitung die religiösen Gebote des Islams und achtete etwa den Ramadan.

Die deutschen Behörden ließen für die Gefangenen illustrierte Zeitungen in ihren jeweiligen Landessprachen drucken – zum Beispiel „al-Ğihād. Zeitung HRCxue Pumps Bequeme runde Kopf warme Baumwolle Schuhe Metall Reißverschluss Schneestiefel Matte Damen Kurze Stiefel, braun, 39, für die muhammedanischen Kriegsgefangenen“, schon im Titel rief das Blatt zum heiligen Krieg auf. Die Zeitungen informierten unter anderem über den Kriegsverlauf und die Situation in den Heimatländern. 1915 wurde in dem Lager sogar die erste Moschee auf deutschem Boden errichtet – ein seltsames Beispiel für Toleranz im preußisch dominierten Kaiserreich, in dem nicht allzu lange vorher ein heftiger Kulturkampf gegen den Katholizismus getobt hatte. Einige der Gefangenen wurden in einer von großem propagandistischen Aufwand begleiteten Aktion freigelassen und in ihre Heimat begleitet. Hans von Wangenheim, der deutsche Botschafter bei der Pforte, hatte die Aktion angeregt. In einem Telegramm an das Auswärtige Amt schrieb er am 30. August 1914, es könnten „in Betracht kommende Elemente bei guter Führung nach Hause entlassen werden mit der Begründung, dass Mohammedaner unsererseits nicht als Feinde angesehen werden“.

Max von Oppenheims Denkschrift stieß beim Kaiser, beim Militär, im Auswärtigen Amt und in Botschafterkreisen auf regesShukun Stiefeletten Schneeschuhe Weibliche Dicke Untere Kurze Stiefel Verdickung Rutschfeste Stiefel Baumwolle Schuhe Weibliche Winter, Interesse. Nicht zuletzt deswegen, weil mit dem Erstarren des Kriegsverlaufs an der Westfront den deutschen Militärs jeder Konflikt wo auch immer in der Welt willkommen war, der britische Streitkräfte aus Frankreich und Belgien abziehen würde. Ohne Zweifel aber war der Plan, den Max von Oppenheim in seiner Denkschrift entwarf, fantastisch und abenteuerlich. Er übersch.tzt die Macht der Propaganda maßlos, wie er auch die damalige Bereitschaft der Mehrheit der Muslime übersch.tzte, gegen das Empire aufbegehren. Der Plan war ebenso großmäulig wie dilettantisch. Dass er aber beträchtliches Aufsehen erregen konnte, zeigt jedoch, wie sehr das christliche Deutschland von der Idee fasziniert war, im Verbund mit gläubigen Muslimen, hitzigen heiligen Kriegern, bärtigen Stammeshäuptlingen und traditionsbewussten Beduinen dem christlichen Bruder- und „Krämer“-Volk der Briten an die Gurgel zu gehen. Und es hatte in Gestalt von Max von Oppenheim nicht die geringste Scheu davor, Religion und Ressentiments anderer Völker für eigene Zwecke auszunutzen. Der Archäologe und Sammler, Autor des noch heute anerkannten zweibändigen Werkes „Vom Mittelmeer zum Persischen Golf“ (1899 und 1900), legte eine erstaunliche Heimtücke an den Tag. Es gelte, schrieb er, „das religiöse Element durch die Azhar-Moschee, die Brüderschaften etc. in den Vordergrund zu bringen. Die zu erwartenden Repressalien werden, je grausamer sie einsetzen und je mehr sie, wie vorauszusehen, Unschuldige treffen, die Wut und den Fanatismus des Volkes vermehren.“

Ganz ausdrücklich redet hier ein deutscher Gelehrter jüdischer Herkunft und katholischen Glaubens der entschiedenen Förderung jener Milieus inHerrenstiefel Herren Winter Martin Stiefel Reißverschluss Mode Schuhe, der muslimischen Welt das Wort, in denen nichtQiusa High Heels Wasserdichte Plattform Damenstiefel Martin Stiefel Frauen Metall Strass Flache Rutschfeste Damenstiefel (Farbe 38, Größe Schwarz), sehr viel später seit der Gründung der Muslimbruderschaft im Jahre 1928 eine fanatische Form des Islamismus heranreifte. Es ist nicht unbedingt ein Zeichen von Anerkennung, dass Oppenheim unter Historikern den Spitznamen „Abu Dschihad“ verpasst bekam. Als Max von Oppenheim 80 Jahre alt war, machte er noch einmal einen Vorstoß, die deutsche Politik für die Unterstützung eines Dschihad zu gewinnen. Als Bürger mit jüdischen Wurzeln schon längst diskriminiert, verfasste er während der NSZeit zum zweiten Mal eine Denkschrift, in der er erneut „die Revolutionierung des Vorderen Orients“ propagierte. Ihn trieb die Sorge darüber um, dass das NS-Regime keine aktive Nah- und Mittelostpolitik betrieb. Er übergab seine Denkschrift einem Unterstaatssekretär im Auswärtigen Amt (AA), der ihm antwortete, „die darin aufgeworfenen Fragen werden im Amt bereits eingehend behandelt“. Im AA konnte man sich nicht entscheiden. Doch die Abwehr von Wilhelm Canaris wird ermächtigt, Aufstände in Palästina und Transjordanien zu entfachen und „zur gegebenen Zeit den offenen Aufstand des Iraks gegen England“ zu betreiben. Es ist eine gespenstische Pointe, dass ein deutscher Bürger jüdischer Herkunft genau in dem Moment, als die Nazis den Holocaust beschlossen hatten, dem Regime mit dem Vorschlag zu Hilfe eilen wollte, den islamischen Antisemitismus für die deutschen Kriegsziele zu nutzen.

ZHRUI Frauen Kurze Leder Stiefel, Damenmode warme Kurze Leder Stiefel Stiefel Stiefel Frauen Schnalle Kunstleder Patchwork Schuhe Bequeme beiläufige Schuhe (Farbe Grau, Größe 5.5 UK) 995587

 

Vom Galata-Turm aus nach Norden führt die Straße bald auf die Istiklal Caddesi. Diese Straße war seit dem 19. Jahrhundert die Prachtstraße Istanbuls, an MYXUA Damenstiefel Chunky Block Heel Zipper Lace Up Ankle Stiefel Casual schuhe, der Botschaften, Konsulate, Eliteschulen und Luxushotels Männer Schuhe Herren Stiefeletten & Stiefeletten, Herbst Winter Herren Baumwollschuhe Plus Samt hohe Freizeitschuhe Schnee Stiefel Herrenmode Stiefel (Farbe EIN, Größe 48), lagen. Sie befindet sich in Beyoğlu, dem europäischsten Viertel der Stadt, und führt leicht bergauf. Noch heute ist sie die Einkaufsstraße der Stadt, alle Tourismusführer preisen sie an. Der alte Glanz ist zwar dahin, die Läden rechts und links dieser Fußgängerzone bieten zumeist das an, was Fußgängerzonen anderswo auch zu bieten haben: eher Mono- als Multikulturelles. Und doch entgeht einem nicht, dass das eine besondere Straße mit einer großen Geschichte ist. Etwa auf halbem Wege zwischen dem Turm und dem am Ende der Straße gelegenen Taksim, liegt der Galatasaray-Platz. Biegt man dort rechts und gleich noch einmal rechts ab, findet man ein Café, das sich von anderen türkischen Cafés merklich unterscheidet. Es ist europäisch und türkisch. Holztische und -stühle, warme Farben, ein bisschen alternativ: ein schönes Zeugnis von Lebensart. Die Süßspeisen sind hervorragend, die Hauptgerichte – nun ja.

Das Ara Kafe gehört – man muss nun sagen: gehörte – Ara Güler. Dieser war in erster Linie nicht Kneipier, sondern Fotograf, der wohl berühmteste der Türkei. 1928 kam er unweit seines HRCxue Pumps Modeseite mit seitlichem Reißverschluss Stiefel Martin Stiefel Retro Lackleder dick mit High Heels Frauen, späteren Cafés zur Welt. Er stammte aus einer Familie ethnischer Armenier. Der Vater, Apotheker und ein Liebhaber der Kunst, wollte, dass der Sohn Medizin studiert. Güler entschied sich jedoch für die Kunst. Auch wenn er selbst das anders sah: Es seien nur Fotografien, die er mache, er bilde nur ab, sei nur Journalist, sagte er unzählige Male. Güler machte schnell Karriere, wurde Mitglied der Agentur Magnum und kam als Fotograf in der ganzen Welt herum. Er porträtierte Churchill, Dalí, Hitchcock, Tito und einen mit charmantem Lächeln den Hut ziehenden Konrad Adenauer. Er war es auch, der das letzte Porträtfoto von Indira Gandhi aufnahm, kurz vor ihrer Ermordung.

Doch es sind nicht diese Fotografien die ihn berühmt gemacht haben. Güler, ganz und gar ein Sohn seiner Stadt, hat sein Leben Frauen Schuhe dick mit High Heel Denim Spitzen Stiefel seitlichen Reißverschluss Sterne gedruckt Mode Stiefel neu,36EU, lang immer wieder sein Istanbul fotografiert, alle Viertel, alle Straßen, alle Brücken, alle Fähren, alle Fischkutter. Seine Schwarz-Weiss-Fotos aus den 50-er bis 80-er Jahren sind unvergleichliche Dokumente, das Archiv einer untergegangenen Welt. Er fotografierte die Blaue Moschee, den Basar, den Galata-Turm, die Istiklal Caddesi und immer wieder die von wimmelnden Menschen bevölkerte Galata-Brücke, die das Goldene Horn überquert und damals noch eine Holzbrücke war. Je genauer man sich Gülers Fotos ansieht, die mit starken Schwarz-Weiß-Kontrasten arbeiten, desto mehr merkt man, dass wirklich zutrifft, was er von seinen Fotografien gesagt hat. Er porträtiert zwar auch eine Stadt, vor allem aber die Menschen der Stadt, die Menschen in der Stadt.

Die Fotos zeigen eine pulsierende, aber arme Stadt. Sie zeigen arme Menschen, denen die Mühsal ihres Lebens in Gesicht und Gesten Old Pro Leathers NFL Minnesota Vikings Herren Traditionelle Fuß Western Stiefel, Braun, 8, geschrieben ist. Das kennt man auch von anderen Fotografen, dieFrauen Peep Toe Nubuck Fashion Stiefel, Menschen und Städte in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts an Orten wie Neapel oder Marseille porträtiert haben. Der besondere Zauber der Fotografien von Ara Güler besteht in etwas Anderem. In ihnen ist noch die ungeheure Vitalität der mehr als zweieinhalb Jahrtausende alten Stadt Istanbul, einst Konstantinopel, zu spüren. Die Vitalität einer Stadt, in der sich die Wege kreuzten, in der Unvereinbares vereinbar gemacht wurde. Einer brutalen, aber auch offenen, einer kosmopolitischen Stadt. Die, wie alle kosmopolitischen Städte, die die ganz Reichen und die ganz Armen kannte.

Donald J Pliner ERICIO, Herren Stiefel,S.Oliver Herren 5-5-15220-21 001 Combat StiefelThink Herren Kong_383658 Desert Stiefel,Marco Tozzi Premio 25620 Damen Langschaft Stiefel,HhGold Frauen Mode Lange Stiefel ziehen an,Oudan Chelsea Stiefel Der Männer Art Und Weise Wies Martin Stiefel (Farbe Rot, Größe 40EU)YCGCM Frauen Martin Stiefel Herbst Und Winter Casual Flache Stiefel,Feidaeu Kinder Stiefel Mode Leder Damen Kinder Schneeschuhe Wasserdichte warme StiefelHhGold Stiefel Damen Schuhe Freizeitschuhe Martin Stiefel Frauen Flock Roman Reiten Kniehohe Cowboystiefel Lange Stiefel Damenstiefel Stiefel Elegant Stiefeletten (Farbe schwarz``, Größe 40 EU),Easy Go Shopping Herrenmode Knöchelarbeitsstiefel Lässige Volltonfarbe Schnürung High Top Stiefel,Grille SchuheQingchunhuangtang Britische Windstiefel Frauen dick mit Herbst und Winter wild mattierte Martin Stiefel weiblich Kurze RöhreWinter Warme Schuhe Frauen Pelz Gefüttert Outdoor Wandern Schneeschuhe Leichte Bequeme Runde Spitze Schnüren Ankle StiefelieLacoste 736CAM0004NT1 Herren TurnschuheStiefelie aus Veloursleder Ortholite-Funktion,DYF Schuhe Kurze Stiefel Dick Unten Fett High Heel Metall Anhänger Strass, Rosa, 39,PANAMA JACK Herren Stiefel BOTA Panama,Vibram FiveFingers Unisex-Erwachsene Mid-Stiefel Eastern Traveler Klassische Stiefel,Damen Stiefeletten warme Winter Stiefel dick gefüttere Schnee Stiefel Winterschuhe Kunst-Fell Scheestiefel Plateau Sohle Größen von 36-41,Damen Stiefel, Herbst Und Winter Runder Kopf Flach Quaste Groß StiefeliesLianaiec Herrenstiefel Runde Runde Kopfgurte Im Herbst Erhöhen Die Freizeitschuhe,Herrenschuhe, Winter New Plus Velvet Stiefel Mens Lace-Top Martin Stiefel British Trend Tooling Stiefel Warm Leder Stiefelies Snow schuhe,C,43,SPM Damen Bendle HighStiefel - Unlined Reitstiefel,Damenstiefel Wildleder Warme Rutschfeste Volltonfarbe Reißverschluss Runden Kopf Dick 8CM Hochhackige Modestiefel,schwarz,EU39 UK5.5Fuxitoggo Damen Runde Toe Flache Slip-On Wildleder Schneestiefel (Farbe Gelb, Größe 4 UK)Marco Tozzi Premio Damen 25458-21 Stiefeletten,ABC YIXINY LAB-9956 Herren Stiefel, britischer Stil, PU + TPR, Rutschfest, wasserfest, für Outdoor-Aktivitäten, Braun Schwarz (Farbe Schwarz, Größe EU42 UK8.5 CN43),Sorel Herren Falcon Ridge Slipper, blau (nocturnal), Größe 43,Oudan Männer Und Frauen Knöchel Martin Stiefel Warm Plus Baumwolle Schneeschuhe Liebhaber Schuhe (Farbe 2, Größe 40EU)Remonte Stiefeletten in Übergrößen Schwarz R2670-02 große DamenschuheDZX Winter Männer Frauen Outdoor Casual Leder Schuhe Britischen Stil Lace Up Rutschfeste Luxuriöse Leder Martin Stiefel-für Arbeit Und Gehen,rot-37KangaROOS 50311, Herren Stiefel Schwarz Schwarz,

Heute ist die Türkei Erdogans auf dem Weg in eine Präsidialdiktatur türkisch-nationalistischer Prägung schon weit fortgeschritten. AuchGfphfm Men ' S Stiefel, High Help Wild Desert Stiefelies Men New Ecuine Leder Lace-Up Martin Stiefel,A,39, wenn man das der noch immer vitalen Stadt Istanbul noch nicht direkt ansieht – man spürt, dass eine turkozentrische Verengung, eine kulturelle Verödung im Gang ist. Islamische Monokultur steht auf dem Programm. Ara Gülers Fotografien aus einer noch gar so lange zurückliegenden Zeit sind in dem Sinne eine überaus schmerzliche Lektion. Sie zeigen in Gestalt ihrer Protagonisten ein proletarisches Istanbul, das sich vom proletarischen Hamburg oder New York jeder Zeit kaum unterscheidet. Und auch ein bürgerliches Istanbul, das sich vom bürgerlichen Turin oder Lyon jener Zeit nicht allzu sehr unterscheidet. Nicht national ist das, sondern international. Die Gesichter der Istanbuler Hafenarbeiter, die Güler porträtiert, sind denen Hamburger Scheuerleute in den Fünfzigern ziemlich ähnlich. Von diesem proletarischen und kosmopolitischen Istanbul hätte vielleicht schon ein Weg in eine Gegenwart führen können, die nicht durch Erdogans verblasenen Islam-Nationalismus entstellt wäre. Güler hat das türkische und das europäische Istanbul für immer aufgenommen.

Am 17. Oktober ist Ara Güler im Alter von 90 Jahren in seiner Heimatstadt Istanbul gestorben.